errori

Übersetzungsfehler! Eine komische, aber auch eine tragische Sache!

Verräterische Übersetzungen!

Wenn wir im Urlaub sind, konzentrieren wir uns normalerweise auf die Landschaften, die schönen Spaziergänge am Meer, die Touristenattraktionen, die Restaurants mit Meerblick, GoogleMaps und die Orientierung, aber haben Sie jemals angehalten, um zu lesen, was auf den Schildern entlang der Meerpromenade steht, während Sie mit Ihrem/r Partner/in spazieren gehen? Während Sie sich entscheiden, was Sie zum Abendessen auf der Terrasse des Restaurants essen möchten, haben Sie sich jemals gefragt, wie ein bestimmtes Gericht in eine andere Sprache übersetzt wird? Oder wie es in Ihre Sprache übersetzt wurde? Wenn Sie dies noch nicht getan haben, bin ich sicher, dass Sie von jetzt an auf genau diese Übersetzungen achten. In diesen, wie auch in anderen Situationen entdecken wir kleine oder große Übersetzungsfehler, die uns zum Schmunzeln bringen. Nachfolgend habe ich einige lustige Beispiele aufgelistet…

Das Wort als Mittel zum Zweck!

Wenn wir die oben genannten Beispiele analysieren, werden wir sehr bald feststellen, dass hinter einem einfachen Übersetzungsfehler ein Problem steckt. „Was geschrieben wird“, in unserem Fall „übersetzt“, muss mit enormer Präzision und Genauigkeit lokalisiert werden. Die Botschaft muss rüberkommen. Und das ist nicht möglich, wenn eine Person übersetzt, die ein paar Sprachkurse an der Volkshochschule abgelegt hat und dementsprechend kein Muttersprachler ist und somit Wort für Wort übersetzt.

Das Risiko einer Wort-für-Wort-Übersetzung besteht darin, eine Botschaft zu vermitteln, die sich völlig von dem unterscheidet, was das Ziel ist. Dies kann zu sehr schwerwiegenden Folgen im technischen Bereich führen, wo eine sorgfältige und genaue Übersetzung keinen Raum für Nachlässigkeit und Oberflächlichkeit lassen kann. Eine falsche Übersetzung einer Bedienungsanleitung einer Schneidemaschine beispielsweise dazu führen, dass sich der Nutzer, selbst schneidet und im Krankenhaus landet.

 

Errare humanum est, perseverare autem diabolicum!

Im Laufe der Geschichte hat eine falsche Übersetzung weltweit zu mehreren Gesundheitsproblemen oder katastrophalen Ereignissen geführt. Lesen Sie in diesem Zusammenhang den Artikel „9 little translation mistakes that caused big problems“, der Fälle aufführt, wie den eines Patienten in Florida, der im Koma liegt und ins Krankenhaus transportiert wird. Die Familie spricht nur Spanisch und versucht, den Ärtzen die Situation ihres Sohns zu erklären. Die Familie vermutet, dass es sich um eine Lebensmittelvergiftung handelt und benutzt das Wort „intoxicado“, während der Patient eine Hirnblutung hat. Ein Familienmitglied übersetzt Spanisch „intoxicado“ ins Englische mit „intoxicated“ -auf Deutsch „berauscht“- obwohl „intoxicado“ in Wirklichkeit „vergiftet“ bedeutet. Die Ärzte denken deshalb an eine Drogen-Überdosis. Dadurch wurde der Patient falsch behandelt und starb.

Wussten Sie, dass….

…das Wort „übersetzen“ auch aus einem Missverständnis entstanden ist?

Haben Sie sich jemals gefragt, wie das lateinische Wort „traductum” (übersetzen) entstanden ist? Es scheint, dass der Humanist Leonardo Bruni, der „Le notti antiche“ von Aulo Gellio übersetzt hat, das lateinische „traductum“ missverstanden hat. Statt der Bedeutung „einführen” hat er dieses mit „übersetzen” übersetzt. Aus seinem Fehler leitet sich daher heute das italienische Wort „tradurre“, das spanische „traducir“, das französische „traduir“, das portugiesische „traduzir“ und das rumänische „traduce“ ab. (Quelle: www.makaitalia.com

Diesen Artikel teilen

Share on facebook
Share on xing
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar